Google

Twitter: Welcome-Tabs und Landing-Pages für Unternehmen ab 1. Februar?

Veröffentlicht am:28.01.2012
Kommentare
hinzufügen

**UPDATE** Unser Blogleser Frank hat auf einen weiteren Artikel in TNW aufmerksam gemacht wo darauf hingewiesen wird, dass eine “Brand Page”, also eine Marken- oder Unternehmensseite USD 25.000 kosten soll. Das wäre für ein breites Engagement von Marken und Unternehmen auf Twitter natürlich nicht förderlich.

Wie BusinessInsider berichtet, soll Twitter für 1. Februar 2012 den Rollout von erweiterten Unternehmensprofilen planen, also so etwas wie Welcome- oder Landingpages erlauben. Die aus Facebook bekannte Möglichkeit, in FB-Seiten via iFrame zusätzlichen externen Content zu integrieren, z. B. Gewinnspiele, Games, Formulare, Online-Shop-Elemente, Videos, Slideshows, usw., ist bei Unternehmen sehr geschätzt, da die User so die ihnen bekannte Umgebung (z. B. Facebook) nicht verlassen müssen und trotzdem mit zusätzlichen und dynamischen Unternehmensinhalten unterhalten werden können.

Twitter Rollout erweiterte Profile für UnternehmenBereits im Dezember stellte Twitter anhand ausgewählter Partner (z. B. Coca-Cola) eine Art erweiterter Twitter-Profile für Unternehmen vor. Dabei gehts aber hauptsächlich um eine zweispaltige und optisch ansprechendere Darstellungsmöglichkeit (z. B. zusätzliche Headergrafik) des Twitter-Accounts. Wir sind gespannt, wie nun die Neuerung aussehen wird.

Mit diesem Schritt geht Twitter weiter in Richtung Facebook und auf die Unternehmen zu. Der Konkurrenzkampf um Unternehmen, deren Präsenz auf den Plattformen (und damit Traffic und Aufmerksamkeit/Verweildauer der User) sowie den Werbebudgets ist zwischen Facebook, Twitter und Google+ Plus verstärkt entbrannt.

Was halten Sie von dieser Neuerung? Haben Sie schon einen Twitter-Account für Ihr Unternehmen und würden Sie Ihr Unternehmen nun stärker auf Twitter engagieren? Wir freuen uns über Ihre Erfahrungen und Kommentare.

Über den Autor Karim-Patrick Bannour


Mag. Karim-Patrick Bannour ist Gründer und Geschäftsführer der Social Media Marketing Agentur viermalvier.at und gemeinsam mit Anne Grabs derAutor des Social Media Marketing Bestsellers "Follow me!" (erschienen bei Galileo Press). Er hält zahlreiche Vorträge, Seminare und Workshops in Unternehmen oder für Organisationen wie WKO, WIFI und ÖHV.


Alle Blogbeiträge von Karim-Patrick Bannour oder auf Twitter , Facebook , Google+

Kommentare via Facebook

5 Kommentare
  1. Find ich sehr gut, wenn es gut umgesetzt ist und bessere eigene Gestaltungsmöglichkeiten bietet als die doch sehr enttäuschenden Unternehmensprofile von Google+. Auch Facebook-Fanseiten haben ihre Macken, und es schadet nichts, wenn andere Unternehmen da Konkurrenz machen. Das belebt den Wettbewerb und die Entwicklung. Am 29.2. soll ja auch die Timeline für Facebook-Fanseiten kommen. Ich bin sehr gespannt, wie das weitergeht.

  2. Was nicht im Beitrag steht:
    “Want a fancy Twitter brand page for your company? That’ll cost you $25,000″
    http://thenextweb.com/twitter/2012/01/27/want-a-fancy-twitter-brand-page-for-your-company-thatll-cost-you-25000/

  3. Karim-Patrick Bannour says:

    Hallo Frank,
    danke für die Info. Wir werden sehen ob Twitter tatsächlich auf ein Bezahlmodell setzt, für ein breites Engagement von Agenturen und Unternehmen wären 25000 USD Einstiegsgebühr definitiv nicht hilfreich ;-)

  4. Pingback:Lesestoff 05/2012 | Personalmarketing-Blog - Sebastian Manhart

  5. Hallo $ 25,00 ?-kannste glatt vergessen !

Einen Kommentar hinterlassen