Neue Facebook Fanseiten-Variante: Gemeinschaftsseiten

Für alle, die eine Fanseite auf Facebook anlegen möchten, und es sich nicht um die Fanseite eines Unternehmens, einer Marke oder einer Persönlichkeit handelt, oder Sie der rechtmäßige Vertreter einer Organisation sind, hat Facebook ganz aktuell eine neue Seitenart geschaffen: Eine sogenannte Facebook-Gemeinschaftsseite.

Bis jetzt war Facebook regelmäßig damit konfrontiert, dass User diverse Fanseiten zu brandaktuellen Themen oder Dauerbrennern angelegt haben. Teilweise mit großem Erfolg und mehrere hunderttausend oder Millionen Fans. Darunter auch Fanseiten mit dem Namen bekannter Marken. Das gab den jeweiligen Fanseiten-Administratoren viel Kommunikationspower in die Hand. Dem möchte Facebook nun mit den Gemeinschaftsseiten einen Riegel vorschieben.

Was ist das Besondere an einer Gemeinschaftsseite?

Wenn Sie als User eine Themenseite oder eine Seite für einen guten Zweck anlegen möchten, müssen Sie ab sofort eine Gemeinschaftsseite erstellen. Sollte diese Gemeinschaftsseite besonders beliebt sein (laut Facebook „mehrere tausend Fans anziehen“), dann übernimmt die Facebook-Gemeinschaft die Seite und führt sie gemeinschaftlich.

Nun stellt sich die Frage, was Facebook unter „gemeinschaftlich verwalten“ versteht.

  • Ab wievielen Fans/Mitgliedern tritt die gemeinschaftliche Verwaltung in Kraft?
  • Wird dem Gründer der Gemeinschaftsseite das Admin-Recht entzogen?
  • Wer und wieviele von den Fans/Mitgliedern führen die Gemeinschaftsseite fort? Wie wird das entschieden?
  • Gibt es dann noch eine übergeordnete Instanz, die im Bedarfsfall die Gemeinschaftsseite betreut und auf unangemessene Inhalte überwacht?
  • Worin besteht dann genau der Unterschied zwischen einer Gemeinschaftsseite und einer Gruppe?

Haben Sie schon Fanseiten für Interessen, Themen oder einen guten Zweck angelegt? Was ist Ihre Meinung zur gemeinschaftlichen Übernahme von erfolgreichen Gemeinschaftsseiten?

Karim-Patrick Bannour

Mag. Karim-Patrick Bannour ist Gründer und Geschäftsführer der Social Media Marketing Agentur viermalvier.at und gemeinsam mit Anne Grabs derAutor des Social Media Marketing Bestsellers "Follow me!" (erschienen bei Galileo Press). Er hält zahlreiche Vorträge, Seminare und Workshops in Unternehmen oder für Organisationen wie WKO, WIFI und ÖHV.

3 Kommentare

  1. Ich weiß ja nicht, wie die Idee der Gemeinschaftsseite bei Facebook bereits umgesetzt und etabliert worden ist. Aber da müsste auf jeden Fall meiner Meinung nach ein Administrator / Moderator für jede Gemeinschaftsseite benannt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.