Face to Face: Neues Facebook-Marketing-Buch von Lukas Adda (Rezension)

Vor wenigen Wochen hat Lukas Adda, Berater für Social Media und Digitale PR, sein Erstlingswerk „Face to Face – Erfolgreiches Facebook-Marketing“ im Galileo Computing Verlag veröffentlicht.
Vorstellen braucht man ihn eigentlich gar nicht lang, er macht das auf seiner Website „The Digital Guide“ in einem YouTube-Video selbst sehr sympathisch.

Hoher Praxisbezug mit vielen aktuellen Beispielen

Beim Lesen der ersten Kapitel des Buches musste ich oft schmunzeln. Man merkt sofort, dass Lukas Adda ein Mann aus der Praxis ist, denn sehr oft erklärt er Dinge und beantwortet Fragen, die Kunden auch in unserem Arbeitsalltag oft stellen.

  • Was ist der Unterschied zwischen einem Unternehmens- oder privaten Profil?
  • Welche Kategorie ist für mein Unternehmen passend?
  • Warum brauche ich eine Strategie & Redaktionsplan?
  • Welches Facebook-Logo darf ich verwenden?
  • Was ist der EdgeRank? Was sagt er aus?
  • Was kann man aus den Facebook-Statistiken über seine Fans erfahren?
  • …. und noch viele mehr.

Selbstdarstellung im Web wird immer wichtiger

Bei Lukas Adda erhält der Einsteiger, genauso wie der Planer und Praktiker, alle Infos die er zum aktiven Arbeiten mit Facebook braucht. Gleichzeitig liefert Adda auch das notwendige theoretische Know-How um aufwändigere Kampagnen oder Aktionen umzusetzen und gibt Insights in die Philosophie von Facebook. Er erklärt den Wandel der Kommunikationskultur, sieht das klassische Sender-Empfänger-Modell als veraltet, gibt Auskunft wie man einen Redaktionsplan am besten umsetzt, wie man seine Ziele misst und bietet einen guten Überblick über die Ereignisse in Social Media der letzten Zeit. Egal ob es sich dabei um die Selbstdarsteller Herr Tutorial Sami Slimani, BeautyPeachiii oder Bastian dem Wohnprinzen handelt, die die Marketing-Abteilungen großer Firmen in letzter Zeit immer öfter für die Bewerbung ihrer Produkte nutzen.

Aber auch die Durchdringung des privaten Lebensbereichs durch Facebook und wie man ein „Gefällt mir“ auf vielfältige Weise nutzen kann um Produkte oder Inhalte zu bewerben, sind Inhalte des Buches.

Besonders lesenswert fand ich das Kapitel 11, Facebook-Kampagnen – ganzheitliche Nutzung von Facebook-Diensten. Darin erklärt Lukas Adda wie man seine bereits bestehenden Social-Media-Plattformen verknüpft und sie geschickt für eine Social-Media-Kampagne nutzt. Adda streicht klar hervor, das nicht jedes Social-Media-Tool für jede beliebige Aktivität passend ist. Der Münchner Autor gibt verschiedene Anwendungs-Varianten vor und wägt Vor- und Nachteile ab. Beispiele aus der Praxis runden das Kapitel ab.

Danach gibt er konkrete Handlungshinweise, wie man eine Facebook-Kampagne tatsächlich entwickelt, vom Agentur-Briefing, Pitch-Präsentation bis hin zur tatsächlichen Umsetzung.

Auch auf den Einsatz von Facebook Ads (Werbeanzeigen) geht der Autor in einem eigenen Kapitel ein. Er erklärt die Stärken der Facebook Ads (genaues Targeting), die unterschiedlichen Werbe-Varianten und gibt Inspirationen, wofür man im Netzwerk wie werben könnte. Schritt für Schritt und mit anschaulichen Screenshots erklärt Adda wie man eine Werbeanzeigen-Kampagne auf Facebook anlegt.

Mit all diesen Buch-Inhalten schafft Lukas Adda einen vollständigen Überblick und kann mit Recht den Anspruch erheben, für Anfänger und fortgeschrittenen Facebook-User, ein interessantes Nachschlagewerk verfasst zu haben. Wir sehen sein Buch als perfekte Ergänzung zu unserem Social Media Marketing Buch „Follow me!“.

Unser nächstes Buch das wir rezensieren werden, ist das Buch „Facebook-Programmierung“ von unserem Kollegen Michael Kamleitner.

Adda, Lukas (2012): Face to Face. Erfolgreiches Facebook-Marketing. Bonn: Galileo Computing

Welche Bücher zum Thema Social Media bzw. Facebook können Sie empfehlen?

Elisabeth Vogl

Elisabeth Vogl

Elisabeth Vogl hat Kommunikationswissenschaften studiert und beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit den Themen Onlinekommunikation und Social Media. Sie ist Geschäftsführerin der Social-Media-Agentur viermalvier.at und berichtet im Blog regelmäßig über aktuelle Themen zu Facebook, Instagram, Google+, Social Media und Video.
Elisabeth Vogl

Facebook-Kommentare


2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.