5 praktische Hacks für Instastories

# So speicherst du deine eigene Instastory 

Du hast eine geniale Story gemacht und willst sie speichern? Nichts leichter als das, rufe dazu einfach deine Story auf und klicke rechts unten im Eck auf die drei Punkte. Da gibt’s dann die Möglichkeit „Speichern“, entweder nur den aktuellen Screen oder die komplette Story.

Hier ein Beispiel für eine Instastory vom Instawalk #history500 im Salzbergwerk Berchtesgaden.

# So speicherst du Instastories von anderen

Das geht ganz einfach via Screencast. Dazu öffnet man den Quick Time Player. Sobald das Fenster „öffnen“ angezeigt wird, kann man links oben unter „Ablage“ gehen und dann auf „neue Videoaufnahme“.

Will man nur den Inhalt seines Smartphones, also in unserem Fall die Instastory aufnehmen, klickt man beim Pfeil auf sein Telefon. Den Ton muss man ebenfalls aktivieren, das ist ein kleiner Pfeil neben dem roten Aufnahme-Button.

# So legst du eine Instastory an mit Fotos/Videos die älter sind als 24 Stunden

Wenn du eine Instastory veröffentlichen willst, dann werden dir nur Fotos oder Videos angezeigt, die in den letzten 24 Stunden aufgenommen worden sind. Um dies zu umgehen, ist es am einfachsten, dass du dir die gewünschten Fotos einfach noch mal via WhatsApp auf’s Smartphone schickst. Also, Fotos und Videos an einen Freund schicken und ihn bitten sie direkt wieder zurückzuschicken. Denn nur so werden sie als neue Fotos erkannt. Alternativ kann man das gewünschte Bild/Video in einer App am Smartphone bearbeiten und somit wird es auch als aktuelles Bild gesehen, das in den letzten 24 Stunden neu am Handy ist.

# Das richtige Format für die Instastory-Videos finden!

Für Insta Story Videos ist das Format 9:16 passend. Für InstaVideo-Postings empfehlen wir das Format 1:1 (Quadratische Format) oder 16:9 Full Landscape.

Eine Übersicht zu allen Formaten findet ihr hier: https://allfacebook.de/wp-content/uploads/2017/02/videoanforderungen.pdf

Für jeden Content-Typ die richtige Videogröße. Foto: Screenshot

# Link in eine Instastory integrieren

Leider geht das noch nicht bei allen Accounts, oftmals erst ab einer Größe von 10.000 Follower – aber nicht immer. Sobald es geht, findet ihr rechts oben das Link-Symbol auf das ihr klickt und dann könnt ihr den gewünschten Link in das Instastory-Bild einfügen. Dann erscheint ganz unten in der Bildmitte der Hinweis „Mehr anzeigen“. Es ist aber sinnvoll, auch in der Story via Text oder Sprache auf den Link hinzuweisen, da er sonst mit der kleinen Schrift untergeht.

Alternativ kann man ein Insta Story Ad auf Instagram schalten. Bei der Werbeanzeige funktioniert auch das Einfügen eines Links.

Instastory-Ad vom Fensterhersteller Josko. Foto: Screenshot Instagram
Elisabeth Vogl

Elisabeth Vogl

Elisabeth Vogl hat Kommunikationswissenschaften studiert und beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit den Themen Onlinekommunikation und Social Media. Sie ist Geschäftsführerin der Social-Media-Agentur viermalvier.at und berichtet im Blog regelmäßig über aktuelle Themen zu Facebook, Instagram, Google+, Social Media und Video.
Elisabeth Vogl

Facebook-Kommentare


Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für den interessanten Blogbeitrag. Als Steuerberater versuche ich mich über ein breites Spektrum an Themen auf dem Laufenden zu halten, Social Media und besonders Instagram sind zwei davon. Liebe Grüße Michael Keulemann von der ASK Steuerberatung Hannover.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.